Navigation
Malteser Krankenhaus St. Franziskus-Hospital in Flensburg

Prof. Dr. med. Nadezda Basara erhält St. Sava-Orden

01.06.2021
Das Foto zeigt Prof. Dr. Nadezda Basara mit ihrem Ehemann, Patriarch Pofirije und Bischof Grigorije.
Das Foto zeigt Prof. Dr. Nadezda Basara mit ihrem Ehemann, Patriarch Pofirije und Bischof Grigorije.

Am 29. Mai 2021 wurde der St.-Sava-Orden, die höchste Auszeichnung der serbisch-orthodoxen Kirche, an Prof. Dr. Nadezda Basara, Chefärztin der Medizinischen Klinik I am Malteser Krankenhaus St. Franziskus-Hospital, verliehen. 

Das Oberhaupt der Serbisch-Orthodoxen Kirche, Patriarch Porfirije, hat der renommierten Hämatologin, Onkologin und Expertin für Stammzelltransplantationen den Orden für ihre Menschlichkeit bei der Behandlung von Patient*innen mit schwersten hämatologischen und onkologischen Erkrankungen verliehen. Die Verleihung fand im Dom des Hl. Sava in Belgrad statt. Prof. Dr. Nadezda Basara ist in ihrer Heimat eine sehr bekannte Persönlichkeit und wird in Serbien als Ikone der Medizin betrachtet. Sie ist zudem die einzige moderne Ärztin, die ihren Platz in der Enzyklopädie "Außergewöhnliche Frauen Serbiens im 20. und 21. Jahrhundert" gefunden hat. 

Neben ihrer Chefarzt-Position am St. Franziskus-Hospital ist Prof. Basara Leiterin des onkologischen Zentrums Nord und auch in der Ausbildung des ärztlichen Nachwuchses aktiv. So begleitet sie Abschlussprüfungen von Medizinstudenten der Christian-Albrechts-Universität,, betreut Doktoranden und nimmt Facharztprüfungen für den Bereich Hämato-Onkologie ab. Darüber hinaus ist sie Gastprofessorin an den Medizinischen Fakultäten in Belgrad und Nis. 

Seit 1997 hat Prof. Basara insgesamt 2.300 allogene und autologe Stammzelltransplantationen durchgeführt. Insgesamt hat sie bisher mehr als 50.000 onkologische und hämatologische Patienten behandelt. 

Die Reden des Oberhauptes der Serbisch-Orthodoxen Kirche sowie von Prof. Dr. Basara können hier in Originalsprache angesehen werden: https://bit.ly/3fVbwd7