Navigation
Malteser Krankenhaus St. Franziskus-Hospital in Flensburg

Altersmedizin in Flensburg baut Weiterbildungsmöglichkeiten für Mediziner aus

Chefarzt erhält Auszeichnung als Top-Mediziner

Neben der medizinischen Behandlung der Patienten sollte eine gut organisierte Weiterbildung des ärztlichen Nachwuchses in Krankenhäusern eine zentrale Rolle spielen. Hier hat sich nach Ansicht von Dr. Klaus Weil, Chefarzt der Klinik für Geriatrie und Frührehabilitation im Malteser Krankenhaus St. Franziskus-Hospital, in letzter Zeit viel getan. "Seit Kurzem können Ärzte im Rahmen ihrer fünfjährigen Weiterbildung zum Facharzt für Allgemeinmedizin in unserer Klinik 24 Monate Innere Medizin in der stationären Akutversorgung erwerben!", erklärt Chefarzt Dr. Klaus Weil, der gemeinsam mit Oberarzt Dr. Magnus Melms über die erforderliche Weiterbildungsermächtigung verfügt. In der Klinik für Geriatrie und Frührehabilitation werden neben Patienten mit überwiegend internistischen Krankheitsbildern auch Patienten mit schwerpunktmäßig unfallchirurgischen und neurologischen Erkrankungen versorgt. "24 Monate bei uns in der Altersmedizin mit diesen vielfältigen Krankheitsbildern sind eine wertvolle stationäre Erfahrung insbesondere auch für Ärzte, die später in die Niederlassung streben", ergänzt der Chefarzt.

Passend zur Weiterentwicklung im Bereich der ärztlichen Weiterbildung wurde Dr. Klaus Weil vom Focus erneut als Top-Mediziner 2022 im Bereich Akut-Geriatrie ausgezeichnet. Die FOCUS-Arztempfehlungen basieren auf einer Erhebung des Rechercheinstituts FactField, das unterschiedliche Methoden nutzt und große Datenmengen sammelt. 400.000 in Deutschland niedergelassene Ärzte und Klinikärzte fließen in die Datenerhebung ein, 4162 werden am Ende als Top-Mediziner ausgezeichnet. Eine Selbstauskunft über medizinische Qualifikation und Behandlungsangebot, Empfehlungen anderer Mediziner, Internetportale und öffentliche Datenquellen bilden die Grundlage dieser Recherche.

"Ich bin sehr dankbar für unser hoch motiviertes multiprofessionelles Geriatrie-Team, denn ohne ein funktionierendes Team wäre diese Auszeichnung nicht möglich gewesen", so Dr. Weil.