Navigation
Malteser Krankenhaus St. Franziskus-Hospital in Flensburg

Aktuelle Informationen Corona

Aktuelle Zahlen bei uns behandelter Corona-Patienten

Stand: 17. April 08:00 Uhr

Auf unseren speziell für COVID-19-Patienten eingerichteten Isolier-Bereichen werden aktuell 7 Menschen behandelt.
Bei allen 7 Personen ist das Corona-Virus nachgewiesen worden. Drei dieser Patient*innen werden intensivmedizinisch betreut, davon müssen zwei beatmet werden.

Bestätigte COVID-19-Patienten nach Wohnort:
Flensburg: 4
Schleswig-Flensburg: 2
Nordfriesland: 1
Sonstige: 0

Regelungen für Patient*innen

  • Sie müssen bei Kontakt zu unseren Mitarbeitenden und bei Verlassen Ihres Zimmers einen Mund-Nasen-Schutz tragen!
  • Das Verlassen des St. Franziskus-Hospitals ist nicht erwünscht!
  • Wir tun unser Möglichstes, einen Eintrag des Virus in das Franziskus zu verhindern. Umgehen Sie unsere Sicherheitsvorkehrungen (umfangreiche Testungen bei Aufnahme etc.) auf keinen Fall, indem Sie sich außerhalb des St. Franziskus-Hospitals mit Ihren Angehörigen treffen oder Einkäufe im gegenüberliegenden Supermarkt erledigen. Sie erhöhen damit die Gefahr eines Virus-Eintrags und gefährden sich, Ihre Mitpatient*innen und unsere Mitarbeiter*innen!
  • Es ist zudem generell davon abzuraten, unter Medikamenteneinfluss das Krankenhausgelände zu verlassen.
  • Sollten Sie sich trotz aller Appelle im Außenbereich aufhalten, ist unter allen Umständen der Mindestabstand zu anderen Personen einzuhalten.
  • Im Raucherpavillon darf sich nur eine Person zur Zeit aufhalten.

Regelungen für Besucher und Patienten (pdf)

Besuchsregelungen

> Das Registrierungs-Formular, dass Sie bei uns ausfüllen müssen, können Sie hier vorab ausdrucken, ausfüllen und mitbringen (word-Datei).

Um einen Eintrag der in Flensburg nachgewiesenen Virusmutation in das St. Franziskus-Hospital zu vermeiden, gelten folgende strenge Besuchsregelungen, um die höchstmögliche Sicherheit für unsere Patient*innen und Mitarbeiter*innen gewährleisten zu können:

  • Für das St. Franziskus-Hospital gilt ein generelles Besuchsverbot. Ausnahmen sind nur bei Kindern bis 12 Jahre und sterbenden Patienten in Absprache mit dem behandelnden Arzt möglich.
  • Besucher müssen einen extern durchgeführten Antigen-Test vom gleichen Tag mitbringen.
  • Der Besuchstermin wird telefonisch mit der Station besprochen.
  • Die Besucher tragen während der gesamten Dauer des Besuchs eine FFP2-Maske. 
  • Kinder bis 12 Jahre dürfen Besuch nur von einer einzigen festgelegten Person während des gesamten Aufenthaltes erhalten. 
  • Sterbende Patienten können Besuch von jeweils einer Person zur Zeit erhalten (die Personenzahl bzw. wer zu Besuch kommen darf, ist vom behandelnden Arzt zu entscheiden.) 
  • Besucher melden sich nach der Registrierung an unserer Einlasskontrolle in jedem Fall zunächst im Stationszimmer. 
  • Wir bitten Sie, auf Besuche außerhalb des Krankenhausgebäudes, insb. mit mehreren Personen, zu verzichten!
  • Besucher mit akuten Infekten/Atemwegserkrankungen oder Kontakt zu einer Person mit nachgewiesener Infektion in den vergangenen 14 Tagen dürfen das Krankenhaus grundsätzlich nicht betreten.

> Regelungen für Besucher und Patienten (pdf)

 

Teststrategie Patienten und Mitarbeiter

Patienten
Alle stationären und ambulanten Patient*innen erhalten bei Aufnahme durch unser Testteam einen Antigen-Test. Bei stationären Patient*innen wird parallel ein PCR-Abstrich genommen. 

Zusätzlich wird zur Sicherheit 1x wöchentlich bei allen stationären Patient*innen ein Antigen- und ein PCR-Test durchgeführt. 

Ausnahme: Die ambulanten Patient*innen der Strahlentherapie werden nur bei Maskenbefreiung antigengetestet, alle anderen Strahlentherapie-Patient*innen müssen eine FFP2-Maske tragen.

Mitarbeitende
Mitarbeitende in Bereichen, in denen bestätigte Covid-19 Patienten behandelt werden (Intensivstation, Isolierstationen, Aufnahmebereich), werden wöchentlich PCR- und antigengetestet. Alle anderen Mitarbeitenden führen 2-mal wöchentlich vor Dienstantritt einen Antigen-Test durch.