Navigation
Malteser Krankenhaus St. Franziskus-Hospital in Flensburg

Patientenverfügung

Informationen zur Patientenverfügung: Was muss ich beachten?

Eine Patientenverfügung ist wichtig, damit der Wille des Patienten beachtet wird, wenn er diesen nicht mehr selbst äußern kann. Daher kann das Thema "Patientenverfügung" für Menschen aller Altersgruppen relevant werden. Wir bieten daher an jedem Donnerstag kostenlose Informationen rund um die Patientenverfügung an.

Sie erhalten von uns eine Broschüre mit Vordruck (Patientenverfügung mit Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung), Erläuterungen zu den rechtlichen Grundlagen und Hilfe bei der Erstellung von persönlichen Patientenverfügungen, Vorsorgevollmachten und Betreuungsverfügungen.

Die offene Sprechstunde der Informationsstelle für Patientenverfügungen bieten wir jeden Donnerstag von 10:00 - 12:00 Uhr im St. Franziskus-Hospital in Flensburg an. An Feiertagen finden keine Informationsgespräche statt.

Sie erreichen uns unter der Telefonnummer 0461 816-2111. Wenn Sie uns eine kurze Nachricht und Ihre Telefonnummer hinterlassen, rufen wir Sie gerne während unserer Sprechstundenzeit zurück, um einen Termin zu vereinbaren.

Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht: Was sollte ich tun?

Am Montag, 8. April 2019 um 18:00 Uhr bieten wir einen Informationsabend rund um das Thema "Patientenverfügung" an.

Martin Mommsen von Geisau, Leiter der Abteilung für Seelsorge, Sozialdienst und Ehrenamt im St. Franziskus-Hospital, stellt die Patientenverfügung sowie die Vorsorgevollmacht vor und informiert über Handhabung und Hintergründe. Wenn eine Patientenverfügung vorliegt, ist sichergestellt, dass Mediziner und Pflegende nach dem Willen des Patienten handeln - auch wenn er diesen nicht mehr selbst äußern kann.

Vorsorgevollmachten oder Betreuungsverfügungen regeln die gesetzliche Vertretung nicht einwilligungsfähiger Patienten u.a.  im Falle von notwenigen Therapieentscheidungen. Wir diskutieren die Rolle und Bedeutung des Vorsorgebevollmächtigten an konkreten Fallbeispielen, um ggf. diese Aufgabe bei den eigenen Eltern, Freunden oder dem Lebenspartner verantwortlich wahrnehmen zu können.

Veranstaltungsort ist der Konferenzraum Foyer im St. Franziskus-Hospital, Waldstraße 17. Eine Anmeldung zu der Veranstaltung ist nicht erforderlich.