Navigation
Malteser Krankenhaus St. Franziskus-Hospital in Flensburg

Logopädie

Therapie von Sprach-, Kommunikations- und Schluckstörungen

Mit altersmedizinischen Erkrankungen gehen häufig Sprach- (Aphasie), Stimm- (Dysphonie) und Sprechstörungen (Dysarthrophonie) einher. Unsere Sprachtherapeutinnen erarbeiten daher gemeinsam mit den Patienten und ihren Angehörigen Maßnahmen, die die Kommunikationsfähigkeit weitestgehend wiederherstellen und die Lebensqualität verbessern. Die Sprachtherapie geht dabei also über das Wiedererlernen des Sprechens hinaus - dem Patienten soll die Möglichkeit gegeben werden, sich verständlich zu machen und in Interaktion mit seinem sozialen Umfeld zu treten.

Unser sprachtherapeutisches Team arbeitet ebenfalls mit Patienten, die an Schluckstörungen (Dysphagie)  leiden: Besonders für ältere Menschen, die stark geschwächt sind, sind Schluckstörungen gefährlich, da sie so genannte Aspirationen auslösen können, die wiederum zu Entzündungen der Atemwege oder der Lunge führen können. Die Sprachtherapeutinnen unseres Zentrums bieten neben diagnostischen und therapeutischen Maßnahmen auch Beratung für Patienten und Angehörige an.

Selbsthilfegruppe

Die Selbsthilfegruppe für Schlaganfallpatienten und Aphasiker trifft sich jeden
1. Donnerstag im Monat um 16:30 Uhr in unserer Geriatrischen Tagesklinik.

Das Hauptziel der Selbsthilfegruppe ist es, Betroffene aus der sozialen Isolation herauszuführen und einer Vereinsamung vorzubeugen.

Susanne von Bischopink
Logopädin
Telefon: 0461 816-2348

Ulrike H.-Ackermann
Dipl.-Sprachheilpädagogin
Telefon: 0461 816-2342

Rebekka Schlender 
Logopädin
Telefon: 0461 816-2398